SÜDBACK HIGHLIGHT

Messeneuheit: Business Intelligence für Bäckereien

Wie wertvoll Daten sein können, ist unbestritten. Doch der Großteil des Potenzials blieb in Bäckereien jahrzehntelang ungenutzt. Komplexität, technische Grenzen, Engpässe und Wissenslücken führten dazu, dass wichtige Informationen unentdeckt blieben und Mitarbeiter der Fachbereiche keinen Zugang zu Analysen hatten.

Neuheit auf der südback: Das CompData BI-Cockpit
Mit dem neuen Auswertungstool „CompData BI-Cockpit – Bäckerei-Intelligenz auf einen Blick“ ändert sich das. Bäckereien können das gesamte Potenzial ihrer Daten ausschöpfen. Das webbasierte Business Intelligence Tool wurde auf Basis der Lösung Qlik Sense entwickelt und ist das neue universelle Datenanalyse-Werkzeug für Bäckereien. Eine Lösung in dieser übergreifenden Form gab es für Bäckereien bisher noch nicht.

Alle Unternehmensdaten aus verschiedenen Systemen kombinieren
CompData implementiert das BI-Cockpit als erstes universelles Analyse-Werkzeug für Bäckereien jeder Größe und für alle Geschäftsebenen. Der mehrstufige Aufbau bietet die Möglichkeit, Daten aus unterschiedlichen Anwendungen aufzubereiten und zu kombinieren. Das CompData BI-Cockpit bietet Dashboards, graphische Auswertungen und bäckereispezifische Rollen wie Filialleitung, Gebietsleitung, Einkauf oder Geschäftsleitung. Durch die Kombination der Daten aus Kassen, Filialen, Warenwirtschaft, Zeitwirtschaft, Personalwirtschaft und Finanzbuchhaltung werden Geschäftsentwicklungen visualisiert und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Der Anwender kann damit auf der Basis aller Fakten optimale Entscheidungen treffen.

Waren und Personal: Geschäftsdaten in Zusammenhang setzen
Bisher war es gängige Praxis, Daten in einzelnen Backprogrammen oder Softwarelösungen auszuwerten. Mit dem CompData BI-Cockpit können beispielsweise Umsatz, Retourenquote, Anzahl der Kunden, Kunden-Bon und Stundenleistung in Zusammenhang gesetzt werden. Dies kann nach unterschiedlichen Kriterien erfolgen, zum Beispiel nach Filialen, Warengruppen oder Artikeln. Genauso sind zeitliche Eingrenzungen und Periodenvergleiche möglich oder die Überwachung der Mitarbeiterrentabilität. Denn die Frequenzanalyse pro Artikel, die Optimierung der Logistik, wann welche Artikel oder Produkte an- oder nachgeliefert werden, kann im Vergleich mit der Mitarbeiterplanung ausgewertet werden. Unzählige gedruckte Auswertungen gehören damit der Vergangenheit an. Genauso sind jederzeit ad hock Abfragen möglich.

Detailanalyse
Mit der Drill-Down Funktionalität ist der Anwender in der Lage, Schritt für Schritt bzw. Qlik für Qlik die Auswertungen zu verfeinern. Umsatzzahlen, Retourenquoten, etc. können angefangen beim Gesamtunternehmen über Bezirke bis hin zur Filiale, sowie von Warengruppen über Artikelgruppen bis zum Artikel schrittweise analysiert werden. Im stetigen Vergleich zu Plan- oder Vorjahreszahlen sind markante Abweichungen schnell identifiziert. Dynamische Filter über Dimensionen und Zeiträume sorgen stets dafür, den Fokus nicht zu verlieren.

Wenn Sie sich persönlich über das BI-Cockpit informieren möchten, besuchen Sie uns auf der Südback.
Einfach anmelden und wir schicken Ihnen gerne eine kostenlose Eintrittskarte zu.