Microsoft: Support endet

Welche Produkte betroffen sind, erfahren Sie hier

Microsoft beendet den Support 
Der Hersteller Microsoft stellt den Support von einigen Produkten wie SQL Server 2008/2008R2, Windows 7 und Office 2010 ein. Nach dem Ende des Supports bietet Microsoft keine technische Unterstützung mehr an. Das betrifft sowohl die kostenfreien und kostenpflichtigen Supportoptionen, als auch Updates für die genannten Produkte, die nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. 

Updates aktualisieren die vorhandene Software, um sie auf den neuesten Stand zu bringen und Korrekturen von Datenbeständen sowie kleinere Programmverbesserungen durchzuführen. Besonders wichtig sind Updates in Form von Sicherheitspatches, die dafür sorgen, dass Sicherheitslücken geschlossen werden. Werden beispielsweise Schwachstellen des Systems von Hackern erkannt, können diese Mängel mithilfe von Patches behoben werden. 

Jedes Microsoft-Produkt hat einen Lebenszyklus, der mit der Veröffentlichung der Lösung beginnt und endet, sobald ein Produkt nicht mehr unterstützt wird. Beim im Oktober 2009 gestarteten Windows 7 hatte sich Microsoft beispielsweise zu einem 10-jährigen Support verpflichtet. Laut eigenen Aussagen liegen die Gründe für die Einstellung des Supports in der Unterstützung neuerer Technologien, auf die sich die Investitionen konzentrieren werden.

Risiken vermeiden 
Ohne den Support kann es zu Sicherheitslücken und Schäden der Betriebssysteme kommen. Um sichere Lösungen im Einsatz zu haben, ist eine Aktualisierung unerlässlich. Diese kann sowohl durch eine Migration auf aktuelle Versionen geschehen, als auch im Zusammenhang mit einer Erneuerung der Infrastruktur. Häufig ist es wirtschaftlich interessanter, die Themen Hardware und Betriebssysteme gleichzeitig anzugehen, als die Produkte einzeln zu kaufen. Hierbei ist jedoch eine persönliche Situationsanalyse erforderlich. 

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen eine Lösung, die zu Ihren Anforderungen passt. Ein frühzeitiger Umstieg verhindert Situationen, in denen der von Ihnen benötigte Service und Support nicht mehr verfügbar ist. 


Die genauen Einstellungstermine und Produkte im Überblick:

  • 09. Juli 2019 - SQL Server 2008/2008R2
  • 14. Januar 2020 - Windows Server 2008/2008R2 und Windows 7
  • 14. Januar 2020 - Exchange Server 2010 ServicePack3
  • 13. Oktober 2020 - Office 2010


So erreichen Sie uns

  • per E-Mail: vertrieb@compdata.de
  • telefonisch: +49 (0)7431 9 50–555