Huawei in Schwierigkeiten

Droht Business-Kunden Funkstille?

Die schlechten Nachrichten um Huawei häufen sich
Aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China sowie den daraus resultierenden US-Sanktionen gegen Huawei fürchten viele Nutzer um das Wohl ihrer Smartphones. Zahlreiche US-Firmen haben bereits die Geschäftsbeziehungen mit Huawei beendet. So auch Google: Nach dem Android-Lizenzentzug steht der chinesische Netzwerk-Spezialist vorerst ohne Betriebssystem für seine Smartphones da. Sowohl die Verkäufe als auch die Smartphone-Preise von Huawei brechen seitdem in Deutschland ein. Die Verfügbarkeit von Android-Updates ist zum aktuellen Zeitpunkt fraglich. 

Business-Kunden beenden die Zusammenarbeit
Doch nicht nur für Privatkunden, die ein Huawei-Smartphone besitzen, ist die zukünftige Nutzung ungewiss, auch Business-Kunden mit Netzwerktechnik und Servern sind betroffen. Ein prominentes Beispiel ist Borussia Dortmund. Der Fußball-Erstligist nutzt im Westfalenstadion die WLAN-Technik des chinesischen Technologieunternehmens. Konnten in der letzten Saison noch 46.000 Fußballfans gleichzeitig über das von Huawei eingerichtete WLAN-Netzwerk online gehen, so ist die Partnerschaft laut Pressestelle des Fußballvereins für die nächste Saison beendet. 

Der richtige IT-Partner für Ihren Unternehmenserfolg
Wir setzen auf starke Partnerschaften, auch im Bereich der Netzwerklösungen. Den Huawei-Hype haben wir bewusst ausgelassen, denn der Abhängigkeit von einem chinesischen Staatsunternehmen stehen wir durchaus kritisch gegenüber – gerade bei IT-Lösungen für den Mittelstand. Mit Cisco und Ubiquiti haben wir zuverlässige Partner an unserer Seite, mit denen wir auf eine jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken. Unternehmen, die aktuell Soft- oder Hardware von Huawei nutzen, empfehlen wir, sich frühzeitig über die Möglichkeiten eines Umstiegs zu informieren.

Wenn Sie mehr zu den Produkten von Cisco und Ubiquiti erfahren wollen, beraten wir Sie gerne:

  • per E-Mail: vertrieb@compdata.de
  • telefonisch: +49 (0)7431 9 50–555


Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr dazu, wo bei Microsoft Support endet.