IT-Security: Ergänzung zu Kaspersky - CompData setzt auf Trend Micro

System- und Softwarehaus erweitert Produktportfolio um IT-Sicherheitslösungen

Albstadt, 25.05.2022 – Die CompData Computer GmbH erweitert das IT-Security-Portfolio ab sofort um die Produkte des Softwareunternehmens Trend Micro als Ergänzung der bestehenden Produktpalette. Grund dafür sind die Warnungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum Einsatz der Kaspersky Sicherheitslösungen.

Cyberrisiken entwickeln sich ständig weiter. Sie zielen darauf ab, sich über Nutzerprofile und Endgeräte Zutritt zu Unternehmensnetzwerken zu verschaffen. In Sachen IT-Sicherheit setzt CompData seit vielen Jahren auf Kaspersky. Der Ukraine-Krieg wirkt sich europaweit auf das Vertrauen in die Sicherheitssoftware mit russischen Wurzeln aus. „Aus unserer Sicht gab es keine technische Notwendigkeit, Kaspersky zu ersetzen. Die europäischen Rechenzentren von Kaspersky befinden sich in der Schweiz, die Holding Kaspersky Labs Limited (KLL) in London“, sagt Reiner Veit, geschäftsführender Gesellschafter der CompData Computer GmbH, und ergänzt: „Doch IT-Sicherheit und das Vertrauen in die Lösung sind elementar wichtig – deshalb bieten wir mit den Trend Micro Cybersicherheitslösungen eine hochwertige und praxisbewährte Ergänzung.“ Das Unternehmen reagiert damit auf die Warnung des BSI und die Sorge der Unternehmen, die sich mit Kaspersky nicht mehr geschützt fühlen. CompData unterstützt die individuelle Risikoeinschätzung der Kunden und bietet Cybersicherheitslösungen beider Hersteller im Produktportfolio an.

Trend Micro: Ein führendes Unternehmen für IT-Sicherheitslösungen
Die Cybersicherheitsplattform Trend Micro kombiniert fortschrittliche Abwehrtechniken für Clouds, Endpunkte und Netzwerke. Die Sicherheitslösungen passen sich an die veränderlichen Bedrohungen an, erkennen diese frühzeitig und bleiben ihnen voraus. Das Unternehmen wurde Ende der 80er Jahre gegründet, um Anti-Malware-Software zu entwickeln. In den letzten drei Jahrzehnten entwickelte sich Trend Micro zu einem führenden Anbieter in den Bereichen Hybrid-Cloud-Sicherheit, Netzwerkschutz, Sicherheit für kleine Unternehmen und Endpunktsicherheit. Heute nutzen über 500.000 Unternehmen die Software auf 250 Millionen Endpunkten. „Auch zukünftig ist verstärkt mit Hackerangriffen zu rechnen, weshalb eine moderne Cybersicherheitslösung essenziell wichtig ist. Trend Micro ist ein zukunftssicheres, wettbewerbsfähiges Unternehmen, mit dem auch unsere führenden Kollegen der Compass Gruppe sehr gute Erfahrungen gesammelt haben“, beschreibt Reiner Veit.

BSI warnte vor dem Einsatz von Kaspersky-Virenschutzprodukten
Viele Kaspersky-Entwickler sitzen noch immer in Russland. „Seit Jahren gibt es Diskussionen über versteckte Hintertüren in der Software – der Ukraine-Krieg verschärft die Bedenken“, sagt Reiner Veit. Mitte März warnte das BSI aufgrund des aktuellen kriegerischen Konflikts offiziell davor, Produkte von Kaspersky einzusetzen. In der Meldung vom 15.03.2022 hieß es, dass von russischer Seite ausgesprochenen Drohungen gegen die EU und die Bundesrepublik Deutschland mit einem erheblichen Risiko eines IT-Angriffs verbunden sein können. Kurze Zeit später veröffentlichte der Hersteller ein Transparenzschreiben und versicherte die Unabhängigkeit russischer Gesetze.

Wie können wir Sie unterstützen?

Ansprechpartner

Herr Hubert Heck

Leiter Beratung & Vertrieb


CompData Computer GmbH
Eschachstr. 9
72459 Albstadt


Wir beantworten Ihre Fragen