Anruf von Microsoft

Achtung! Betrüger geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus.

Warum ruft Microsoft an?
Wenn Sie einen Anruf von Microsoft erhalten, ist besondere Vorsicht geboten. Weltweit sind Kunden von betrügerischen Tech-Support-Scams betroffen. Die Anrufe häufen sich derzeit auch in Deutschland. Falsche Microsoft-Mitarbeiter geben vor, bei angeblichen Sicherheitsproblemen zu helfen. Die Angreifer versuchen, sich Zugriff auf Ihre Geräte zu verschaffen, in dem sie persönliche Kundendaten und Kennwörter erfragen oder mit Ihrer Hilfe Schadsoftware installieren. Die angeblichen Anrufe von Microsoft gehen dabei nicht nur mit einer unbekannten Nummer ein. Es ist auch üblich, dass eine beliebige Nummer, auch als Deutschland, angezeigt wird.

Wird man überhaupt von Microsoft angerufen?
Wichtiger Sicherheitshinweis: Microsoft führt grundsätzlich keine unaufgeforderten Telefonanrufe durch. Auch keine, in denen das Unternehmen anbietet, ein schadhaftes Gerät zu reparieren oder Fremdsoftware zur Schadensbehebung zu installieren. Microsoft fordert niemals per Telefonanruf persönliche oder finanzielle Daten an. Kontakt zu Microsoft stellen Sie selbst her und erhalten Support über die Microsoft-Webseite, per E-Mail-Support oder über Ihren Microsoft-Partner. Auf offizielle Support-Anfragen erfolgt eine Hilfestellung von Microsoft fast ausschließlich per E-Mail.

Software installiert: Wie erkenne ich, ob ich einen Trojaner auf dem PC habe?
Sollten Sie einem Anruf zum Opfer gefallen sein und dabei vielleicht sogar eine Software installiert haben, nehmen Sie das Gerät so schnell wie möglich vom Netzwerk – trennen Sie die WLAN-Verbindung oder entfernen das Netzwerkkabel vom Rechner. Danach muss sofort die Software deinstalliert werden. Von einem anderen sicheren Gerät aus sind ALLE Passwörter zu ändern. Zudem empfehlen wir den Scan mit einem Antivirus-Programm; dieses überprüft, ob die installierte Software zusätzliche Malware eingeschleust hat. Wird ein Schadprogramm entdeckt, sollte dies umgehend entfernt werden.

Anruf von Microsoft: Was ist zu tun bei den Fake-Anrufen?
Wenn Sie einen Fake-Anruf erhalten, empfehlen wir Ihnen:

  • Seien Sie kritisch und hinterfragen Sie den Grund des Anrufes
  • Teilen Sie weder Passwörter noch andere Kundendaten mit unbekannten Anrufern
  • Beenden Sie das Telefonat so schnell wie möglich
  • Erwerben und installieren Sie keine Fremdsoftware auf Ihrem Endgerät
  • Versuchen Sie, das Wort „Ja“ in dem Gespräch zu vermeiden

Das Unternehmen Microsoft bittet Betroffene, den Betrugsversuch bei der Polizei anzuzeigen und an Microsoft zu melden. Dafür stellt Microsoft dieses Formular zur Verfügung.

 

SMS vom Paketdienst: Polizei warnt vor aktueller Betrugsmasche
Neben gefälschten Microsoft-Anrufen warnt die Polizei vor SMS-Nachrichten, die Links enthalten

  • Zur Sendungsverfolgung, die vermeintlich von Paketdiensten stammen
  • Zur Verifizierung einer Telefonnummer, welche vermeintlich vom beliebten Instant-Messaging-Dienst WhatsApp stammen

Auf keinen Fall die Links öffnen! Mit Klick auf den Link wird bei dieser SMS-Betrugsmasche Schadsoftware auf dem Smartphone installiert. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, in den Einstellungen festzulegen, dass Nachrichten nur von den gespeicherten Kontakten empfangen werden können. Außerdem sollte die eigene Mobil-Nummer nur dort angegeben werden, wo es wirklich notwendig ist. Die fremde Nummer zu blockieren, hilft nur bedingt, weil die Betrüger diese oftmals wechseln. Die betrügerischen Nachrichten von unbekannten Absendern sollten als Screenshot fotografiert und danach sofort gelöscht werden. Die Screenshots können als Beweise an die Polizei übergeben werden. Dort können Geschädigte auch Anzeige erstatten.

Wurde der Link versehentlich geöffnet, ist es wichtig, die schädliche App sofort zu deinstallieren, das Smartphone muss im abgesicherten Modus neu gestartet werden. Dadurch ist es möglich, nach kürzlich installierten Programmen zu suchen. Am sichersten ist, das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und alle Passwörter neu zu vergeben.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie mit dem Zero Trust Modell Ihr Unternehmen schützen.

Das CompData-Team IT-Security unterstützt Sie beim Schutz vor Angriffen auf Ihr Unternehmensnetzwerk.

Für den Support gibt es von Microsoft eine umfassende Übersichtsseite

Sie würden gerne Ihre Sicherheitsmaßnahmen überprüfen? Oder Sie haben weitere Fragen zum Thema IT-Security und Datenschutz? Gerne beraten wir Sie individuell und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. 

Telefon: +49 (0)7431 950-555
E-Mail: vertrieb[at]compdata.de

Jetzt eine unverbindliche Beratung vereinbaren.